top of page
  • AutorenbildOhrid4u

VODICI - die Taufe Jesu Christus - 19. Januar

Auch bekannt als Bogojavlenje ("Erscheinung Christi"), das Fest des Vodici (wörtlich "Fest des Wassers"). Am 19. Januar wird gefeiert, dass Jesus von Johannes dem Täufer im Wasser des Jordan getauft wurde. In der orthodoxen Kirche stellt die Taufe eine geistige Geburt und den Beginn des menschlichen Lebens im Glauben dar. Daher gilt der Pate als geistiger Elternteil des Täuflings und enger Verwandter. Dieser Festtag beendet nicht nur die 12 ungetauften Tage, sondern auch den Zyklus der Feiern, die mit Badnik, Weihnachten, Neujahr (Vasilitsa) usw. verbunden sind.


Die Feierlichkeiten haben zwei Abschnitte und dauern zwei Tage - der erste am 19. Januar heißt "Mashki Vodici" (Männlicher Vodici), der zweite am 20. Januar "Zhenski Vodici" (Weiblicher Vodici).


Photo: Milan Dzingo


Das Ritual symbolisiert den Eintritt Christi in den Jordan. Die meistbesuchten Rituale finden in Skopje und Ohrid statt. Die Luft und das Wasser sind kalt, doch die Gläubigen werden inspiriert, hineinzuspringen und zu schwimmen, um das Kreuz zu finden. Diese orthodoxe Tradition ist sehr spezifisch für Mazedonien - verpassen Sie sie nicht.


25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page