top of page
  • AutorenbildOhrid4u

Der Tag, an dem wir einander verzeihen (Прочка - Prochka)

Heute feiern orthodoxe Gläubige das Fest der Vergebung oder den Vergebungs-Sonntag, auch bekannt als Prochka oder Veliki Pokladi, der nach Meinung mancher einer der größten christlichen Feiertage ist.

Dieser Feiertag wird immer 7 Wochen vor Ostern gefeiert. An diesem Tag beginnt die

lange Fastenzeit zu Ostern, um die Auferstehung Christi (Ostern) zu begrüßen.


Traditionell besuchen junge Familien an diesem Feiertag ihre Eltern, Paten und älteren Verwandten. Junge Menschen bitten ältere Menschen um Vergebung mit den Worten "Verzeih mir, Mama / Papa / Oma / Opa ...", und diese antworten: "Dir ist vergeben, sowohl von mir als auch von Gott." Oder: "Sei einfach glücklich. "Gott vergibt."


Die Tradition wird fortgesetzt, denn jedes Jahr stecken sich viele Menschen eine Martenitsa an die Hand oder ans Revers. Sie glauben, dass das Tragen der Martenitsa bis zum 22. März Glück in ihr Leben bringen wird.

Martenitsa (martinka) ist ein kleiner Schmuck, den unsere Eltern, Tanten oder Großmütter uns an die Hand binden und bis zum Ende des Monats tragen.

Nach anderen Glaubensvorstellungen wird die Martenitsa am 14. März angebracht.

Die Martenitsa ist ein Schmuckstück aus Hanf in roter und weißer Farbe. Sie sind das Symbol der Baba Marta (Großmutter März), die uns als Vorbote des Frühlings bekannt ist.















78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page